11.08.2013 – HomeRun – Volkslauf Bad Segeberg bewegt

  • 11.08.2013 Bad Segeberg bewegt
    10,5 km – 00:48:52 / pace 04:38
    (4. Platz / 2.Platz Altersgruppe W)

Nachdem wir am Freitag erfuhren, dass sich am SO Norwegerbesuch ankündigte, kam meiner Ma spontan noch die Idee, ich könnte ja bei dem Volkslauf am Vormittag mitmachen, wenn ich eh schon in der Gegend bin. Die Idee gefiel mir. Ich liebe die schöne Strecke um den großen Segeberger See. Ich also nochmal meinen Bruder angeschnackt, ob er nicht auch Lust hätte. Der redete sich mit Erkältung raus, war aber so lieb die spontane Nachmeldung am Samstag Vormittag in der City zu übernehmen und mich am Sonntag zum Lauf zu begleiten.

Bad Segeberg bewegt

Lief alles gut an, ich fühlte mich fit! Am vergangenen Mittwoch hatte ich ne 20km Runde mit pace 05:26 hingelegt. Danach hatte sich das Schienbein leicht bemerkbar gemacht, aber nix dramatisches (dachte ich da noch…siehe Knochenhautentzündung). Ich hatte bei Oma und Opa genächtigt, Lasse holte mich ab und wir fuhren zusammen zum Lauf. Die Menschenmasse war ja verhältnismäßig überschaubar zu dem, was ich noch zwei Monate zuvor erlebt hatte. Aber die Stimmung war gut und mein Bruderherz bereute fast, dass er sich nicht auch angemeldet hatte. Wir beobachteten den Einlauf der 5km Läufer und hielten nach der einen oder dem anderen potentiellen Top-Läufer Ausschau. Der Sc Rönnau hat eine Leichtathletiksparte und in ner Kleinstadt kennt man natürlich „die üblichen Verdächtigen“.

Also erst langsam ein/warmlaufen und dann ab an den Start. Ich schleppe ja immernoch mein Handy mit mir rum, statt ner Laufuhr. Das blöde runtastic sponn seit dem letzten Software-Update rum und ließ sich leider nicht einschalten, so dass ich meinen Lauf nicht tracken konnte. Das ist schade, weil man so keine Möglichkeit hat die Steigungen nachzuvollziehen, war aber insbesondere während des Laufs nervig, weil ich wenig Gefühl für mein Tempo hatte.

Losgesprintet, trotz der guten Startposition viele überholt. Die Strecke kannte ich zum Großteil, war hier aber lang nicht mehr gelaufen. Um den See herum kann man auf weichem Waldboden laufen, nur ab und an Asphalt. An sich lief es gut. Ich hatte keine Probleme mit meinem Lufthaushalt, kein Seitenstechen und kam auch mit den großen Steigungen gut zurecht. Sprintete sie regelrecht hinauf. Nach dem Lauf sprach mich einer sogar noch darauf an, ob ich Berglauftraining gemacht hätte 😉 Zum Schluß hin wurde es dann aber doch hart. Die letzten 2km hatten es richtig in sich eine ewig langgezogene, sich windende, Strasse hinauf zum Kalkberg. Wollte kein Ende finden und die Muskeln schrien.

Dann ein ganzes Stück bergab und durch die City zum Ziel. Auf dem letzten Stadtstück stand Jost am Rand und rief mir mit vier erhobenen Fingern zu „Du bist Vierte!!“. Ich konnte es kaum glauben. Das erhöhte natürlich mein Endpurttempo – leider war ich hier zu bissig, um die letzten Meter lächelnd zurück zu legen. Das will ich beim nächsten Wettkampf gern wieder anders machen.

Mein Bruder war schwerst beeindruckt. Und wäre nun doch gerne auch mitgelaufen 😀 Der erste Lauf, bei dem ich bis zur offiziellen Siegerehrung gewartet habe – 2. Platz in der Altersklasse W. 4. Platz bei den Mädels. Der 51. Platz im Gesamteinlauf ist irgendwie fraglich. Auf jeden Fall war ich gerade in Anbetracht der vielen Steigungen und der zurückgelegten Distant total Stolz auf meine Schnittpace von 04:38 min./km. Hätte gern gewusst, wie das auf ebener Strecke ausgegangen wäre.

Wir verbrachten noch einen schönen Nachmittag Abend bei den Eltern mit selbstgebackenem Kuchen, leckerem Mama-Abendessen und liebem Norwegerbesuch. Ein toller Tag!

Leider machte sich bereits am Abend beim Spaziergang  mit Chili und auch am nächsten Morgen beim Regenerationslauf das Schienbein stark pochend bemerkbar. Auch beim Gehen… Knochenhautentzündung. Überbelastung. Vermutlich, weil ich es einfach nicht gewohnt war, solche Steigungen zu laufen. Vor allem nicht in dem Tempo.

Nun ist erstmal Laufpause angesagt. Und Veränderung der Lauftechnik. Ich hoffe, dass ich wieder zurück komme, auf meine „alte“ Leistungsfähigkeit…

Advertisements

Ein Gedanke zu “11.08.2013 – HomeRun – Volkslauf Bad Segeberg bewegt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s