Pro Knochenhautentzündung

Langsam verdichtet sich der Dschungel rund um diese Sportverletzung und ich fange an auch positive Schlüsse zu ziehen.

Die Hinweise von janedoemuc zu meinem Beitrag „Arztbesuche…“ waren extrem hilfreich und treffen den Nagel auf den Kopf. Ich habe mir mal ein paar Fotos angesehen. Bei diesem Beispiel rechts bin ich beim Firmenlauf Kiel mit ner pace 04:19 min./km unterwegs. Auf der Ferse! Und nun lese ich von Judith in unser Sportfreundegruppe:

„Wenn man auf dem Mittelfuß und nicht auf der Ferse läuft ist man rein physikalisch schneller. Wenn du auf der Ferse aufkommst, stemmst du dich ja quasi gegen die Laufrichtung und verlierst Energie. Wenn du auf dem Mittelfuß läufst und eine leichte Vorlage des Oberkörpers hast, verlierst du diese Energie nicht. Der Laufstil benötigt aber eine bessere Muskulatur, wobei wir wieder beim Krafttraining wären“

Wie geil ist das denn?! Also nicht nur, dass ich mit einer veränderten Lauftechnik wesentlich gesünder und gelenkschonender unterwegs sein könnte – ich hätte NOCH MEHR TEMPOPOTENTIAL!

Ich kann es kaum abwarten, endlich wieder mit dem Training anzufangen! Wobei das vermutlich weniger spaßig wird, als angenommen. Die Form leidet ja sicher unter der Zwangspause und man knüpft ja gedanklich doch an den alten Leistungen an. Vielleicht kann ich schon im Vorwege versuchen, durch gezieltes Krafttraining zu unterstüzen…

Freitag steht jedenfalls erstmal der Termin beim Physio an – und es ist echt super, dass ich bis dahin schon um einiges schlauer geworden bin!

So darf man also auch aus solchen miesen Rückschlägen Vorteile sehen! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s