veganes hack – kann man machen, muss man nicht.

ich hatte das vegane hack beim stöbern in einem anderen blog entdeckt und fand es nachahmungswürdig, da ich es schon einmal bei einer vegetarisch lebenden freundin getestet habe. dort hatte es mir sehr gut geschmeckt. meine eigene kreation gestern ging mir allerdings völlig gegen den strich. irgendwie hat´s für mich nur schleimig und nach senf geschmeckt. abgesehen davon hat es ja auch fast nur kohlehydrate, was mir auch nicht soo recht ist.

1 Packung Reiswaffeln (100 g), grob zerbröselt
300 ml warmes Wasser
1 Zwiebel, fein gewürfelt
35 g Tomatenmark
3 EL neutrales Pflanzenöl
ca. 1 TL scharfer Senf
ca. 1 TL Paprika edelsüß
Salz, Pfeffer

Reiswaffeln grob in eine ausreichend große Schüssel bröseln und mit dem Wasser übergießen. Übrige Zutaten hinzugeben, gut vermengen und abschmecken. Bestenfalls eine Weile abgedeckt ziehen lassen und nochmal kräftig durchrühren.

Advertisements

Ein Gedanke zu “veganes hack – kann man machen, muss man nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s