ein grauer novembertag im schrevenpark

bei dem wetter mag man ja kaum raus – viel lieber in eine decke einkuscheln und die nase mit ner tasse tee hinter ein spannendes buch klemmen… wer aber hundehalter ist, hat das glück trotzdem raus zu müssen. es kostet hin und wieder überwindung, aber ist man erstmal draußen, lohnt es sich doch – mit der richtigen kleidung kein problem.

chili und ich haben auch richtig glück gehabt und sind trocken geblieben. zumindest von oben. alles andere ist schon ne ziemliche matschpartie. unsere haus und hof-tour durch den schrevenpark war gekrönt von der entdeckung eines orange-farbenen gesellen, der zunächst höchst mißtrauisch beäugt, vorsichtig beschnuppert und dann doch für uninteressant befunden wurde. ein farbenfroher lichtblick am grauen novembertag. anschließend ging es dann aber doch ganz fix wieder rein ins gemütlich warme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s