Herbstliches: Kartoffel-Wirsing-Schmortopf mit Ofenkürbis

  • 4-5 Kartoffeln
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1/2 Wirsing
  • 300ml Gemüsebrühe
  • „Schmand“, Senf
  • Salz, Pfeffer, Dill
  • 1/2 Kürbis
  • Olivenöl

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden oder hobeln, Zwiebeln ebenfalls enthäuten und in Scheiben schneiden. Beides abwechselnd in einen Topf schichten, salzen und pfeffern. Wirsingbläter abziehen und in Streifen schneiden. Über den geschichteten Kartoffel-Zwiebeln verteilen.

Gemüsebrühe mit „Schmand“ (ich hatte hier eine feste Sojasahne aus dem Becher) und etwas Senf verrühren und aufkochen – anschließend über den Schichttpf geben und für etwa 30-45 min. köcheln.

Nebenher den Kürbis (Hookaido) in Scheiben schneiden, mit Öl bestreichen und etwas salzen / pfeffern und für etwa 20 min. in den vrogeheizten Ofen geben.

Abschließend habe ich noch etwas Dill über den „Schmortopf“ gegeben – das Rezept sollte eigentlich mit Fisch statt Kürbis serviert werden 😉

Advertisements

4 Gedanken zu “Herbstliches: Kartoffel-Wirsing-Schmortopf mit Ofenkürbis

    1. Total lecker, wenn auch in der unveganen Variante mit echtem Schmand. Ein Schuss Honig an den Kürbis kommt auch gut. Kann man vielleicht durch Agavendicksaft ersetzen. Danke für das Rezept!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s